Qualitätskontrolle IV.

Sehr geehrter Herr Weber,

es geht uns nicht darum Sie zu verärgern oder mit „geschickten Schachzügen“ irgendetwas zu kaschieren. Über das Mindesthaltbarkeitsdatum können wir die Ware bei uns intern zurückverfolgen und wissen dadurch zum einen von welchem Grießlieferanten der Grieß geliefert wurde. Zum anderen wissen wir, ob in der Zwischenzeit irgendwo Befall festgestellt wurde und dieser durch den Schädlingsbekämpfer entsprechend versorgt wurde.

Wir fragen daher nach dem MHD um bei uns intern Maßnahmen ergreifen zu können und nicht um Sie zu verärgern, denn jede Reklamation hilft uns Fehler und Schwachpunkte zu erkennen und dort besser zu werden.

Wenn Sie uns dennoch Ihre Adresse zukommen lassen, dann möchten wir Sie gerne für die unangenehme Begegnung mit unseren Produkten entschädigen.

Mit freundlichem Gruß

Sehr geehrte Frau Rinnert,

aber ich bin doch gar nicht verärgert, im Gegenteil, jetzt tut es mir sogar leid, dass ich Ihnen nicht weiterhelfen kann und ich freue mich, dass Sie Kundeninformationen und Kritik sehr Ernst nehmen. Leider habe ich aber die Packung tatsächlich sofort weggeschmissen, wie Sie bestimmt nachvollziehen können. Im Folgenden meine Adresse. Von einer Packung Nudeln bitte ich aber abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Hells Kitchen

Eine Antwort zu “Qualitätskontrolle IV.

  1. Wie jetzt? Die lassen den Befall versorgen? Das ist ja – fürsorglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s