Der Spruch der Woche

Stammt diesmal von Karsten Krampitz:

„Es kann doch nicht sein, dass ein Text darunter leidet, dass der Autor keine Freunde hat.“

Nicht ganz so gut aber in die gleiche Kerbe schlagend, auch von Krampitz:

„Alles was ich will, ist Mitleid mit dem Text.“

(Aufgeschnappt im Freudenhaus)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s