Monatsarchiv: Februar 2010

Der Sommer kann kommen

http://www.israeli-t.com/Israel-Army-t-shirts/Mossad-t-shirts/Bild mit freundlicher Genehmigung von: http://www.israeli-t.com/Israel-Army-t-shirts/Mossad-t-shirts/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Morgen bei Radio Voodoo

Die vorerst letzte Sendung auf der 99,1 zwischen 12 und 14 Uhr. Voraussichtlich geht es dann im Mai weiter, falls nicht, habt Ihr morgen noch mal Gelegenheit, mit uns zu frühstücken. Das sieht dann in etwa so aus:

Kann aber auch so aussehen:

Oder so:

Jedenfalls gibt es Spezialitäten aus dem In-, Um- und Ausland. Ich stehe mit meinem bayerischen Obatzten dafür gerade, was die Kollegen aus Bulgarien oder Tempelhof mitbringen, ist noch ungewiss.

Ganz nebenbei lernen wir mit vollem Mund und feuchten Kehlen Bulgarisch  und klären dabei folgende Fragen:

Warum man lieber nicht „Prost“ sagt.
Warum man, wenn einem Bier angeboten wird, unter Umständen Schläge bekommt.
Warum beim Arzt immer lecker ist.
Warum wer Durst auch den „Schaden“ hat.
Und warum die Frage nach dem Befinden Kacke ist.
Gemeinsam mit dem Hörer lernen sie die „Mutter“ aller kyrillischen Schriftsprachen mit Hilfe von aktuellen Hip Hop Texten.
Bulgarisch nicht nur für Anfänger, und auch nicht nur für Fortgeschrittene, sondern für Alle!

Also schaut einfach bei uns im Sendestudio vorbei, Lottumstraße 10, Tiefpaterre.

Moderation: Taxi Berlin und Dietrch Werneburg.

Allen anderen wünschen wir noch einen schönen Sonntag. Euer Radio Voodoo.

Dietrich Werneburg, Taxi Berlin, Frau Generator und Oz

Problemlaster Nobbi

Nachrichtensprecher Ahne

Regulator Jero

Chief Supervisor Weber

Ein herzliches Dankeschön an all unsere Studiogäste und Hörer. Stay tuned!

2 Kommentare

Eingeordnet unter scheinwelt

Tip für heute

Mit dem T-Shirt durch Neukölln.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

News

Nichtraucher sind schlauer, Hausstaub kommt von draussen, der Januar war zu warm, Gaddafi hat den Krieg erklärt, die Österreicher haben mich auf Platz zwei gewählt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Lammkeule in Alufolie gebacken

Viele mögen Lamm ja nicht, das liegt daran, dass sie es nicht marinieren. Hierzu einige Knoblauchzehen mit Salz zerdrücken und in Olivenöl, Rotwein, Kräutern (ich sag immer nur, Kräuter, nehmt Kräuter, Leute, frisch, in diesem Fall Salbei, Rosmarin und Thymian) und Chillies für einen Tag (oder zwei, ein paar Stunden tun es aber auch) einlegen. Das ganze mit Folienkartoffeln für zwei Stunden in den Ofen und Ihr habt bei den Frauen gewonnen (Veganer mal ausgenommen). Dazu selbstgemachten Zaziki (Jogurth oder Quark als Basis), Knoblauch wie beschrieben untermischen, Schnittlauch dazu, Zitronensaft und geriebene Salatgurke. Im Moment mariniert das Ding vor sich hin, ich mach später ein paar Fotos. Wer genug Geld hat, kann statt Alufolie auch Blattgold nehmen und mitessen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hells Kitchen, scheinwelt

Opern im Freudenhaus

Jaczkek spricht eindeutig zu laut. Angeblich hört man ihn noch drei Stockwerke drüber. Ansonsten aufpassen: In Mitte wird vermehrt zusammengeschlagen. Wir sind das Radio der Reichen, Schönen und Gebildeten!!! Grissemann und Sperma, die Creme de la Creme der deutschen Comedy.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Radiofront

Vielen Dank an alle Spender, die in der vergangenen Woche ihren Einsatz verdoppelt haben. 1277 € gingen auf das Konto von Herbstradio ein, was die Reformbühne 1277 € kostet. Das sind 160 für jeden der acht Vorleser. Da Ahne seine Schulden von mir zurückbekommen hat und der Rest mehr oder weniger saturiert ist, mache ich mir um die Existenz der RBH&W nicht wirklich Sorgen. Insgesamt sind damit jetzt 9454 8177 € (exküse mua, hab mich verrechnet) auf dem Konto. Spenden könnt Ihr natürlich immer noch oder jetzt erst recht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt