Die Leyen nicht an die Wand malen

Will ich ja nicht, aber was von der und zu weit geht, geht einfach zu weit, oder will das Land wirklich eine Reichsverweserin, deren Promotionsartikel zum Dr. med. den Titel „C-reaktives Protein als diagnostischer Parameter zur Erfassung eines Amnioninfektionssyndroms bei vorzeitigem Blasensprung und therapeutischem Entspannungsbad in der Geburtsvorbereitung“ trägt? (Ganz abgesehen von dem anderen Stuss, den die Dame verzapft hat.)

Ich sag nur: Freunde der Nacht, treibt es nicht zu weit. Irgendwann ist Schluss mit Lustig.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s