Pause

Leide unter massiver Erschöpfung. Mache gar nix. Oz hat sich den Fuß verbrannt. Mein sowohl Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer muss sich bis morgen gedulden.

Der Plan für heute war Fenster, Kabel, Türen putzen, Löcher zugipsen. Nasrad.

Immerhin sind die Möbel schon in die andere Hälfte geräumt.

Kostet ein Scheiß-Geld. Rauchen ist teuer.

Nachbar Achim hat mich gestern zur selbstgebratenen Currywurst eingeladen. Saßen zu dritt im Hof und haben uns in Zimmerlautstärke unterhalten. Ist den Zugezogenen zu laut. Zumindest eine beschwert sich reichlich bösartig. Wohnten ja auch Kinder hier. Vermutlich die, die mich letztes Jahr jeden morgen um sechs mit ihrem Geplärre aus dem Schlaf gerissen haben. Eines ist besonders fies oder, wie meine Mutter immer nach der Backpfeife zu sagen pflegte: Jetzt hast Du einen Grund zum Heulen.

Post vom Finanzamt: Leistungsempfänger, Zahltag und Honorarhöhe für 2009 soll ich einreichen (heißt, alle Kontoauszüge durchgehen). Reine Routine, so die nette Beamtin, machen Sie sich keinen Kopf und regen Sie sich auf gar keinen Fall auf. Ob ich klänge, als würde ich mich aufregen? Frage ich. Nein, nein, sie sage dies nur prophylaktisch.

Komischerweise sehe ich keinen Cursor mehr. Ist wohl selbst meinem Computer zu heiß.

Nachher grillen bei Taxi-Berlin, der mir grandioserweise beim Farbenkauf und oder Transport geholfen hat. Freu mich auf olle Dietrich.

Will ficken.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s