Bimbo

Einige großartige „Dokumente der Straße“ (das gemeinsame Buchprojekt von Falko und mir), wurden mir von Robert Rescue per Post zugesandt. Nochmals vielen Dank dafür. Hier mal ausnahmsweise ein Auszug:

Bimbo (20.07.82)

[Gefunden von Robert Rescue bei der Renovierung seiner Wohnung in der Seestraße, Berlin-Wedding einer von drei Briefen, im dritten, ein halbes Jahr später, hat sich Bimbo von Männli getrennt – oder umgekehrt. R.R. über die Umstände des Fundes: „Auf der Toilette (schlauchförmig) sind Abflußrohre ohne jede Abdeckung durch die Decken gezogen geworden. Der Vormieter hatte das Loch neben der Toilette mit Zeitungspapier ausgestopft und dabei offensichtlich auch die drei Briefe benutzt.„]

„Männli, Männli, Männli,

habe heute Deinen Brief bekommen, man muß sich die Post von der Post abholen, ich habe mich riesig gefreut, ist doch gleich alles mal feiner dann. Ich glaube ich habe etwas Heimweh. Es ist süß das Du alles so lieb machst und es den Kindern gut geht. Du brauchst allerdings nicht jeden Tag „vorschriftsmäßig“ saugen, sondern so wie Du es für richtig hälst. Das ich die Pieker verwechselt habe, nein so was und das bei meiner Korrektheit, wie konnte mir dieser Fehler nur unterlaufen.

Apropo Sonne, ich liege auch viel in der Sonne, brauche aber um keinen Platz zu kämpfen, alles da. Ist mir auch egal, ob ich braun werde, es gelingt mir sowieso fast nie.

Der Himmel ist knallig blau und die Sonne scheint was sie kann. Wir drei Weiber sitzen hier alle oben ohne. Did wär was für Dich wa? tschuldigung

Wenn ich abends in meinem Schlafsack krabbel, knuddel ich immer mein Bärchen und denke an Dich. Oje meine Schrift ist fürchterlich, werde mir mal Mühe geben. Ich bin garnicht gewöhnt, soviel mit der Hand zu schreiben.

Nachts ist’s hier ganz schön gruselig, stockdunkel + überall hört man was. Sogar Fledermäuse fliegen hier, die sind ja eigentlich süß. Aber auf’s Klo gehe ich Nachts nicht mehr, da muß dann das Waschbecken herhalten, habe ich schon alles probiert.

Auf der anderen Uferseite von der Insel aus scheint ein Möwenpärchen zu nisten, eine Möwe griff neulich einen vermutlich Seeadler an und schrie fürchterlich rum. Der Seeadler (?) raste dann wie ein Irrer auf’s Wasser zu, tauchte ein, flog wieder hoch + schien nichts gefangen zu haben. Auf einer anderen Uferseite sind Graugänse die abends rumschreien, ihr Echo hört man dann im Wald. Die Nacht ist schön schön hier. Überall brummt + summt es. Das wir geangelt haben, habe ich Dir auf der Karte geschrieben, wa? 3 Barsche (?), die gut geschmeckt haben. Das Ausnehmen war ekelig und irgendwie taten sie mir ganz schön leid, wie sie da so an der Angel hingen + vergeblich nach Luft hapsten. Man konnte richtig ihr entsetzes Gesicht sehen, das war nicht schön. 1 Fisch kackte beim Töten auch noch aus lauter Angst. Nee war did fies, das Leben ist manchmal hart.

Wird mal ein Piepchen rauchen, Bier trinke ich sowie so schon. Ich bin tief gesunken wa.

Heute waren wir in einem Blumengarten, es war schön da, teilweise etwas Märchenwald, did war was für Bimbo’s. Foto’s habe ich schon gemacht 40 Stück, weiß aber nicht, ob ich die Filme abschicken soll, ich glaube dann muß man die Entwicklung noch bezahlen. Na werden wir ja sehen. Ich habe Dir ja schon immer gesagt Bimbos sind entweder Affen oder Neger. Was hast Du mir nur für einen Namen verpasst, ein Affennamen […]

Neulich war ich Lebensmittel einkaufen, ich sage Dir sauteuer. 1 Glas Marmelade 7,- DM, ein großes Brot 4,- DM an Wurst und Obst darf man gar nicht denken. Wie macht das nur Dein Bruder? Also von den Preisen her ist das kein optimales Auswanderungsland. Also nu bin ich 3 x aufgestanden während des Briefes, 1 x wegen der Gänse, 1 x wegen Apfel holen, 1x wegen pissen gehen.

Matthias kommt gerade vom Angeln, die Fische scheinen etwas klüger geworden zu sein, sie springen vor und hinter dem Köder, beissen aber nicht an, der Köder wir nehmen Brot ist aber weg. Gut wa.

Ach kleines Männli. Du bist doch gut versorgt worden auf der Fahrt mit Essen + so ist doch nicht schlecht, aber ich finde, wenn so mehrere Leute zusammenhocken tagtäglich, kann das nerven. Ich z.B. stehe bis jetzt jeden Morgen als erste auf, weil ich nicht so lange schlafen kann, meistens fange ich an Frühstück zu machen und dann krabbelt einer nach dem anderen aus der Koje – Matthias ist nicht gerade leise oder nimmt Rücksicht, überall steht dann jemand und es gibt für mich Towobawohu, die Ruhe die ich morgens so liebe ist hin. Oft sitze ich nach’m Klogang ne Weile im Boot am Steg im Nachthemd + gucke so um mich rum, das ist schön […]

Mensch wird das ein Geknuddel, wenn ich wieder zu Hause bin, vieles wird ja dann anders + es tut mir weh das es so ist auf der anderen Seite freue ich mich auch etwas. Du hast für Lebenszeit Besuchsrecht bei Zausel + Lene. Ich bin ja so froh das Zausel endlich gekackt hat, wo er doch erst diese Drüsenverstopfung hatte. Ich weiß aber das sie es bei Dir gut haben. Ach, wenn sie wieder angerannt kommen, Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie ich mich darauf freue. Ich glaube ich bin sehr heimverbunden.

Meine Eltern kommen ja auch morgen wieder, mein Bruder, diese faule Sau hat mir nicht geschrieben. Dies hält der gnädige Herr wohl nicht für nötig. Wenn ich das hier jemandem erzähle halten sie mich bestimmt für bekloppt, wo’s doch hier so schön ist.

Mensch Trudelmaus, meine Schrift wird immer schlechter ich glaube ich höre jetzt gleich auf. Rauchen tue ich hier wie ein Schlot oje.

Habe ich Dir schon erzählt das auf der Heimfahrt im Osten ein Mann mit Badehose auf der Straße saß. Mitten auf der Straße im Dunkeln, wir haben alle einen mächtigen Schreck bekommen zum Glück ist nicht’s passiert. Von anderen Leuten, die schon 4 Std. auf die Fähre warteten, erfuhren wir das der bei ihnen auch schon dort saß. Entweder war’s ein Betrunkener oder Selbstmörder, wa?

So nu werde ich mir mal nen Umschlag suchen. Ob das mit dem Anrufen so klappt, kann ich Dir nicht versprechen, es ist ganz schön kompliziert glaube ich, sei nicht traurig wenns nicht geht. Deine Stimme würde ich sooooo gerne hören.

Schluß für heute. Schlaf schön, paß gut auf Dich auf und und und.

Ein ganz dicker Kuß von deinem Bimbo aus Schweden.

P.S. Machst Du auch ein Ritual daraus die Post zu lesen? Ich wasch mir vorher die Hände, creme sie dann natürliche ein. Zünde mir ne’ Zigarette an. Hole mir was zu trinken + kämme mir sogar noch die Haare + dann dann lese ich ganz langsam.

Tschüüß Männli

Dein Frauli“

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter scheinwelt

2 Antworten zu “Bimbo

  1. Pingback: Bimbo II. « nachrichten aus der scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s