Spanferkelkeule & Chickennuggets

Natürlich nicht auf einmal.

 

Sonderanjebot

 

Die Spanferkelkeule kräftig salzen und pfeffern und dann auf einer Grillschale für etwa 1,5 Stunden in den Backofen (ca. 180 Grad). Dazu gibt es Senf, Meerettich und Schwarzbrot.

Ess ick noch Tache von

Kosten: Ca. 6 Euro für zwei.

Chickennuggets mit selbstgemachten Dips

Für die Nuggets Hühnerbrustfilet in nuggetgroße Stücke schneiden, zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Semmelbrösel wälzen. Reichlich Öl (nehmt ein gutes, z.B. Rapsöl oder Keimöl, auf gar keinen Fall so billiges Sonnenblumen etc.) in eine Pfanne schütten, die Nuggets rin und etwa 3 – 4 Minuten auf jeder Seite anbraten.

Für die Dips:

Jogurthdip: Einen Becher Jogurth mit Zitronensaft, Schnittlauch, Knoblauch, Pfeffer und Salz vermengen.

Mangodip: Eine reife Mango kleinschnippeln, pürieren und mit Curry abwürzen.

Tomatendip: Frische Tomaten kleinhäckseln, dazu Pfeffer, Salz, Basilikum, geröstete Zwiebeln und scharfe, getrocknete Chillies, evtl. noch etwas Currypaste oder Samba Ole dazu.

Kosten: Ca. 10 Euro für zwei (allerdings Biohuhn)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hells Kitchen, scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s