Survival of the fittest

Eigentlich wollte ich mir ein hochwertiges Küchenradio im Retro-Style kaufen, verliebt habe ich mich aber dann in ein vom Stromnetz unabhängiges Survivalradio, welches mit Sonnenenergie betrieben wird und, falls die nicht scheint (z.B. in einem Atomschutzbunker), mit einer Drehkurbel aufgezogen werden kann, also im Prinzip das Prinzip von „One Laptop per Child“, das ja ursprünglich auch ohne Steckdose funktionieren sollte.

Der Sound ist zwar schrottig, aber, meine Damen und Herren, sollte eines Tages die Welt den Bach runtergehen (Atomkrieg, Zombies, Supergaus, Killermeteoriten …) sehe ich uns schon in meiner Küche um mein Survivelradio geschart, um Informationshäppchen über den Stand der Dinge herauszukurbeln. Also die Apokalypse kann von mir aus kommen. Ich bin vorbereitet.

Mehr Überlebenstipps hier.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter scheinwelt

2 Antworten zu “Survival of the fittest

  1. Pingback: Ahne » Blog Archive » Die kluge MännIn baut vor

  2. Die hinken Dir radiomäßig aber ganz schön hinterher! ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s