Spielberg für Arme

Der gerade auf DVD erschienene „Buffalo Soldiers 44“ wird ja gern als Privat Ryan für Schwarze angepriesen (erschütternder Antikriegsfilm bla bla usw.), leider ist ersterer lange nicht so gut. Als Kleines Fernsehspiel im ZDF würd ich das Ding noch mal durchgehen lassen, aber sonst taugt die Mixtur aus alle deutschen Soldaten sind böse bis auf zwei x  alle weißen, amerikanischen Soldaten sind Rassisten bis auf zwei x alle Italiener sind gut bis auf einen x The Sixt Sense x The Green Mile x oben erwähnten Spielberg x irgendwas im amerikanischen Bürgerkrieg aber auch mit Schwarzen grade mal für die Vorführung in irgendeinem alternativen Jugendzentrum oder für ne Grundschulklasse in der Waldorf, wenn überhaupt.

Ein Reporter interviewt einen Kriegsveteranen (schwarz) der einen Kunden (weiß) vor dem Postschalter erschossen hat, so gehts los gefolgt von einer Rückblende in das Jahr 1944. Eine schwarze Kompanie erobert Italien im Alleingang und wird von weissen Vorgesetzten gedisst bis zum gehtnichtmehr, was v.a. durch die häufige Verwendung des Wortes Neger aufgezeigt wird, die zu allem Übel auch noch keine (natürlich weisse, vielleicht verstehen einige Kritier darunter die „gewaltige Bildsprache“) Eiscreme bekommen. Vom Sturmangriff übrig bleiben vier Schwarze, die gegen Ende des Streifens wiederum im Alleingang ein italienisches Dorf vor den bösen Deutschen retten. Dazwischen passiert eigentlich gar nichts, ausser, dass Spike Lee ständig mit der Rassismus und/oder Sentimentalitäts-Keule vor sich rumfuchtelt. Italien ist gut, die Deutschen sind schlecht und Amerika immer noch böse zu den Schwarzen. Fazit: Durchgehend sinnfrei und spannungslos, andere dagegen meinen: Ein Meisterwerk.

P.S. Nector Negron, so heißt übrigens die Titelfigur, sagt eigentlich schon alles über die Qualität aus. Ich vermute mal, Lee nimmt keine Drogen mehr, oder er nimmt sie wieder. Und warum in B.S. 44 ein Schwarzer den anderen beschimpft, weil der mit einer Italienerin ins Bett gehüpft ist, versteh ich auch nicht so richtig. Plädiert hier Lee für Rassentrennung oder hält er das für Blutschande?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Filmwelt, scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s