Liebe in Zeiten der Katastrophe

Die Katastrophen ballern auf mich ein, unaufhörlich; Japan, Elfenbeinküste, Lybien, Bundestag. Japan macht mich fassungslos, um mal einen früheren Eintrag zu relativieren (und ich seh einmal am Tag die Nachrichten, mehr verkrafte ich nicht). Machen wir uns nichts vor, die Jungs sind am Arsch, das Ding geht hoch und was dann passiert, weiß nicht einmal die Tagesschau. Ich weiß auch nicht, was ich politisch Korrektes dazu sagen soll.

Aber was die Welt, wenn überhaupt, am Auseinanderfallen zusammenhält, ist Liebe.

Diana geht mit Sicherheit ganz anders in den Tag hinein. Meine Frau dagegen ist der Meinung, dass ich immer die schlimmsten Bilder von ihr aussuche, dit kann ich nu wirklich nich finden …

Liebe in Zeiten der Reaktoren

Na, vielleicht is dit besser:

Manche werden wiederum fragen, wo zur Hölle ist Matt, wenn man ihn braucht.

Haltet zusammen, Freunde, mehr kann man nicht machen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s