Punks not dead

Ich sei doch ein Punk, meinte gestern ein Herausgeber, und ob ich nicht eine Punkstory schreiben will, für eine Anthologie? Wie er denn darauf käme, fragte ich, dass ich ein Punk sei? Er hätte mich mehrmals erlebt, im Freudenhaus z.B., oder bei den Surfpoeten. Ich könne mich an nichts erinnern, sagte ich, ob ich denn hier oder dort etwas Schlimmes angestellt hätte? Nein, sagte er, nichts Schlimmes im schlimmen Sinne, aber er hätte an mich denken müssen, als er die Idee zu dem Buch über Punks gehabt habe, und da wäre ich ihm spontan eingefallen. Frisches Blut brauche er, so er. Ich sagte, mal sehen. 10.000 Zeichen über einen Punk wären möglich, und ob er denn wüsste, dass ich nicht aus dem Osten käme?  Das mit dem Osten wäre nicht mehr so wichtig, so er, im Gegenteil, auch im Westen hätte man inzwischen vielleicht was zu sagen, was den Punk anbelangt.

Seine Frau hat nichts gegen das Du, das ich ihr aufdränge. Wir hätten uns ja schon mehrmals unterhalten, sagt sie. Entweder weiß ich nichts davon, oder ich kann mich nicht erinnern. Wenn ich ihr gegenüberstehe, vielleicht.

Aber, um ehrlich zu sein, ich weiß auch gar nicht, was ein Punk ist. Bin ich das, und wenn ja, warum? „No Future“ erscheint mir zu einfach, und trifft, was mich betrifft, zumindest nicht zu. Meine Zukunft ist ungewiss, auf jeden Fall heißt sie nicht „NO“.

Also, liebe Freunde: Was ist für Euch ein Punk, jenseits von Wikipedia? Das würde mir helfen bzw. mich erleuchten, wo schon mal der Papst da ist.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter scheinwelt

6 Antworten zu “Punks not dead

  1. Punks kochen gerne und mögen Horrorfilme. Außerdem äußern sie sich manchmal despektierlich über Kollegen, die in Autohäusern auftreten. Schätze also schon, dass du ein Punk bist.

  2. Ich glaube mich zu erinnern, daß man Punks am Irokesenschnitt erkennt.

  3. robertweber

    Bisher nur merkwürdige Definitionen … Horrorfilme, Essen, Frisur. Ist mir zu wenig.

  4. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube Punks haben immer viel getrunken und sind dann früh ins Bett gegangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s