Unbedingt ausschalten

Etwa zehn Minuten habe ich den Film ertragen, und dann im zweiten Anlauf fünf, bevor ich es aufgegeben habe, Elephant White irgendetwas abzugewinnen. Öde, stereotype Massenware mit Hackfresse Kevin Bacon, nicht mal für einen verregneten Sonntag Nachmittag zu gebrauchen.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Filmwelt

3 Antworten zu “Unbedingt ausschalten

  1. luise

    Igitt, dem Bacon hängt ja sein (G)Li(e)d. Gruselig….

    • robertweber

      Ein Schlupflied. Aber die hab ich auch. Igitt … (Steht als nächstes auf der Tagesordnung: Schlupflieder entfernen, Fett absaugen, Penisverlängerung.)

  2. luise

    Naja, wenn beide Lider hängen, fällts ja nicht so auf. Kevin Bacon allerdings hat mich doch sehr an Karl Dall, Gott hab ihn….., ne Quatsch der lebt ja noch, erinnert.
    Fett absaugen find ich klasse, kanns mir aber nicht leisten. Mein Mann rät mir aber zu ausgedehnten Spaziergängen. Bewegung soll Wunder wirken-danke aber auch:-(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s