Von Zeit zu Zeit

sucht mich ein Traum heim. In diesem bin ich noch Student, die allerletzten Prüfungen stehen kurz bevor und mir fehlen noch eine handvoll Scheine, die irgendwo links liegen geblieben sind, während ich mich mit anderen Dingen beschäftigt habe, z.B. in einem Wettbüro zu arbeiten. Wenn ich aufwache, dann mit einer gehörigen Portion Erleichterung. Ich habe das Diplom, schon vor annähernd einem Jahrzehnt gemacht. Jetzt verrotet es in einem Karton, in dem ich wertlose Papiere aufbewahre, auf dem Zwischenboden. Ein sehr schöner Artikel zu diesem Thema hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s