Psychophysiognomie im urbanen Raum #4

Der Mann, der Dieter Moor sein will

Turnschuhe (Nike), Jeans (blau), Troyer (grau), Multifunktionsjacke (rot), atmungsaktiv und wasserdicht. Schirm gegen Regen. Hitze drückend, Fenster geschlossen. Nase glanzlos, Stirn trocken, Gesicht teigig, Teint grau, Lippen bläulich, Blutdruck niedrig, Haare weiß, nach Fasson des Autoren, dessen Buch er zur Hand hat. Identitätsstörung. Pykniker*. Ein Mann, der Dieter Moor sein will.  Lieber einmal mehr als mehrmals weniger. Lachen für die anderen, nicht für sich. Dazwischen tiefsinnig blättern. Der Platz gegen die Fahrtrichtung. Dumpf blickt man zurück auf die entschwindende Landschaft.

*Pykniker: mittelgroß, gedrungener Körperbau, Neigung zu Fettansatz, Brustkorb unten breiter als oben, kurzer Hals und breites Gesicht. Temperament behäbig, gemütlich, gutherzig, gesellig, heiter, lebhaft bis hitzig oder auch still und weich. (Wikipedia)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s