72 Flaschen

Gezwungenermaßen Ohrenzeuge (Innenhof, heiß, alle Fenster offen).

„Hast du den ganzen Alkohol getrunken?“

„Hmm.“

„Die ganzen 72 Flaschen?“

„Hmm.“

„Ich kann deine Ausreden nicht mehr hören!“

„Hmm.“

Die Kritik der Dame am Alkoholkonsum ihres Partners finde ich durchaus gerechtfertigt, aber „72 Flaschen?“ Nicht: „Das ganze Zeug?“ Oder: „Mehr als ein Dutzend?“ Nein, genau 72.

Die Art von Frau, die dem in die Pubertät kommenden Sohn ein Tempo unters Kopfkissen pflanzt, um am nächsten Morgen zu sehen, ob er onaniert hat. (Bravo Elterntip, ca. 1986. Sinngemäß: Seien Sie nicht schockiert, sondern verständnisvoll. Legen Sie Ihrem Sohn ein Papiertaschentuch unter das Kopfkissen und er wird ohne Scham dem Bedürfnis der Selbstbefriedigung nachgehen.)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter scheinwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s